Donnerstag, 29. Juni 2017

Taschenparade

Neulich habe ich mich das erste Mal an das Nähen mit Wachstuch gewagt. Erst dachte ich: nichts für mich, aber dann war und bin ich doch richtig begeistert. Vier Taschen habe ich insgesamt genäht, eine hat ihre Heimat bei mir bekommen, die anderen haben schon dankbare Abnehmer gefunden. 

Diese Tasche habe ich für mich ausgesucht. 

Als Innenfutter habe ich einen Sternenstoff mit Vlies darunter abgesteppt, um der Tasche entsprechende Festigkeit zu geben, wenn sie mal etwas mehr beansprucht wird. Ins Futter habe ich eine Reißverschlußtasche genäht, damit Geldbeutel und Schlüsselbund sicher und für mich gut erreichbar sind. 

Hier alle 4 Taschen auf meinem Bügelbrett "ausgestellt". 


Jetzt hoffe ich auf Badewetter, damit ich meine Tasche auch mal ausführen kann. 

Euch allen eine gute Zeit und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Freitag, 12. Mai 2017

Kleinigkeiten für den Urlaub

Für unsere kleine Enkeltochter habe ich noch vor dem Urlaub an der Nordsee ein T-Shirt genäht. Verwendet habe ich den Schnitt Trotzkopf. Das T-Shirt passt wunderbar, und die Kleine liebt es. Es werden mit Sicherheit noch einige folgen.


Für meine Schwiegertochter habe ich einen Turnbeutelrucksack fertiggestellt, der auch mit in den Urlaub "durfte" und dort eifrig genutzt wird.




Euch allen ein schönes, gemütliches und kreatives Wochenende und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha


Freitag, 5. Mai 2017

Ein Zwischenziel ist erreicht

Seit geraumer Zeit nähe ich ja Blöcke für den Farmer's Wife Sampler Quilt. Endlich habe ich den letzten Block geschafft; es ist ein ganz schöner Stapel mit 111 Blöcken geworden. Die Blöcke sind 6 1/2 Inch groß und bestehen zumeist aus sehr vielen Teil(chen). Da es seit letzten Sonntag mit dem Gartenwetter hier in Mittelhessen vorbei war, habe ich die letzten gut 20 Blöcke genäht. 

Hier habe ich 25 Blöcke mal auf einen dunkelbraunen Stoff, den ich noch hatte, gelegt. Sicher werde ich später die Blöcke noch anders anordnen. Aus den Blöcken werde ich 2 Quilt machen, die dann eine "handliche" Größe haben werden.
Jetzt heißt es aber erst einmal, die Blöcke auf 6 1/2 Inch zu trimmen. 

So sah der Stapel aus, als ich den 111. Block fertig hatte. 
Sicher kennt Ihr das Gefühl, wie schön es ist, ein Ziel erreicht zu haben. Ich bin jedenfalls froh, dass so weit bin. 

Euch allen ein schönes, kreatives und erholsames Wochenende und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Donnerstag, 23. März 2017

Ein Sommerkissen ....

..... ist entstanden. Ja, ich weiß, es ist noch lange nicht so weit, aber ich wollte schon mal vom Sommer träumen. 



Genießt das schöne Frühlingswetter und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Mittwoch, 22. März 2017

Mein Jahresprojekt

Anfang des Jahres habe ich mit meiner Freundin Waltraud begonnen, den Snow Days Quilt zu nähen. Es ist unser gemeinsames Jahresprojekt. Waltraud näht ihn in beige-braun Tönen, ich habe mich für traditionelle (Weihnachts-/Winter-)Farben entschieden. Inzwischen habe wir drei gemeinsame Nähtage miteinander verbracht und sind gut vorangekommen. Hier nun die ersten Bilder, weitere gibt in unregelmäßigen Abständen. Genäht haben wir schon viel, aber das Sticken benötigt doch sehr viel Zeit. 

Block #1 mit Stickereien

Block #2

Block #3

Block #4, leider noch ohne Stickerei, aber es ist ja noch Zeit bis zum Winter. 

Euch allen noch eine schöne Woche und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha

Mittwoch, 8. März 2017

Hühner zum Verstecken

Aus alten Bettwäschestoffen habe ich diese beiden Hühner genäht. Sie haben einen Reißverschluss, so können sie prima zum "Verstecken" der Frühstückseier benutzt werden. Eines der beiden Hühner habe ich als Verpackung für das Geburtstagsgeschenk meiner Freundin benutzt. 

Ich habe einen Endlosreißverschluss genommen. Die beiden genähten Log Cabins mit Vlies und einer Rückseite verstärkt. So sitzt das Huhn schön "aufrecht" und kann eine Menge an Eiern auf dem Frühstückstisch warmhalten oder als Hülle für ein schönes Geschenk dienen.

Seid ganz lieb gegrüßt aus dem Nähzimmer
Roswitha

Montag, 6. März 2017

Gestrickt und begonnen zu nähen

Zu meiner Strickjacke, einem wahrlichen Seelenwärmer, habe ich mir diesen Loop genäht, der sich richtig kuschelig um den Hals schmiegt. 

Bei dem letzten gemeinsamen Nähen mit Beate habe ich diese Hemdbluse begonnen. Der Stoff ist ein dünnerer Flanell. Ich hoffe, dass ich alsbald dazu komme, die Bluse fertigzustellen. 

Die Rückseite meiner Jacke. Ich habe sie mit der Maschine gestrickt. Es ist einfach ein großes Rechteck, bei welchem die Ärmel abgenäht werden. Die Ärmelbündchen werden angestrickt. Der Rand ist ein langes, ca. 20 cm breites Strickstück, 1 rechts, 1 links, welches ich mit einem Maschenstich zur Runde geschlossen  und dann mit der Nähmaschine angenäht habe. Ein schnelles Teil aus 3 Fäden Merino und 1 Faden Baumwolle. Es ist so kuschelig und genau richtig für die Jahreszeit. 
Ich wünsche Euch eine schöne Woche und seid ganz lieb gegrüßt
Roswitha